Im Laufe der Zeit nimmt die Seele die Farben der Erfahrungen und Gedanken an.

Psychotherapie

Jeder Mensch hat sein eigenes inneres Universum. Im Verlauf seines Lebens nimmt dieses die Farben und Muster all seiner Erfahrungen und den mit ihnen verbundenen Gefühlen und Gedanken an. Die Art dieses Zusammenspiels ist bestimmend für die Ausformung des Selbstbildes und Weltbildes. Je nach Prägung dieses inneren Universums können sich verschiedene Leiden, Belastungen, Probleme, Krankheiten entwickeln, die das Leben beeinträchtigen und den Menschen in seiner Persönlichkeitsentwicklung hemmen. Mit verschiedenen psychotherapeutischen Verfahren werden die Ursprünge dieser Muster und Färbungen aufgedeckt und deren Wirkungen bewusst erkannt und erfahren. Aufbauend auf Ihren eigenen Selbstheilungskräften werden Sie begleitet, Ihren Erkenntnissen und Ihrem Wesen entsprechende angemessene und stimmige neue emotionale Erfahrungen und Antworten zur Überwindung des Leidens zu finden und neue Handlungsmöglichkeiten zu entwickeln und umzusetzen.

Folgende Zustandsbilder / Symptome / Erfahrungen können nach einer psychotherapeutischen Behandlung verlangen:

  • Angststörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Beziehungsprobleme
  • Bindungsstörungen
  • Burnout
  • Depression
  • Essstörungen
  • Lebenskrisen
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Selbstverletzendes Verhalten
  • Selbstwertproblematik
  • Trauerprozesse
  • Trauma akut / komplexe Traumatisierungen
  • Zwanghaftes Verhalten

Je nach Anliegen biete ich Kurztherapien (bis 20 Sitzungen) oder Langzeittherapien an.

Mein Angebot richtet sich an Jugendliche ab 13 Jahren und an Erwachsene aller Altersstufen.

Beratung

Sie stehen gegenwärtig vor einer Entscheidung? Eine aktuelle Lebenssituation belastet sie? Sie möchten Schritte tun und halten sich noch zurück? Im Beratungssetting wird ein aktuelles Anliegen in den Blickpunkt genommen. Betrachtet aus verschiedenen Perspektiven werden die für das Anliegen stimmigen Lösungen herausgeschält. Aufbauend auf Ihren Lebenserfahrungen und Ihren Kompetenzen werden die erforderlichen Handlungsschritte erarbeitet, um erfahren zu dürfen: Ich setzte einen Fuss in die Luft, und … siehe da, sie trug. (nach Hilde Domin)

Coaching

Sie möchten Ihre Kompetenzen im beruflichen Kontext erweitern? Sie stehen in Ihrer beruflichen Rolle vor einer Herausforderung? Sie sind in einer Führungsposition und haben eine unangenehme Entscheidung zu fällen? Sie möchten sich Klarheit über das weitere Vorgehen verschaffen? Im Blickpunkt steht das Erkennen der erforderlichen Schritte zur Lösung Ihres Anliegens. Zurückgreifend auf Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen wird die zur Umsetzung erforderliche Vorgehensweise erarbeitet.

Supervision

Sie sind in einem sozialen oder pädagogischen oder therapeutischen Umfeld tätig? Sie möchten Ihr berufliches Wirken hinterfragen? Sie wollen auf offene Fragen hinsichtlich einer konkreten Problemstellung eine Antwort finden? Sie möchten die Dynamik eines Systems verstehen? In der Supervision wird das Zusammenspiel der verschiedenen Akteure erkannt. Aus dieser Analyse wird das weitere Vorgehen abgeleitet. Ziel der Supervision ist, Sie in Ihrer beruflichen Kompetenz und persönlichen Befindlichkeit zu stärken.

Selbsterfahrung

Sie sind in psychotherapeutischer Weiterbildung? Sich selbst zu erkennen, wie man zu der Person geworden ist, die man heute ist, ist unumgänglicher Bestandteil der psychotherapeutischen Ausbildung. Sich empathisch seiner eigenen Geschichte mit den unterschiedlichsten Erfahrungen zu widmen, den eigenen verwundbaren Seiten sich zuzuwenden, seine Wertungen, Haltungen zu reflektieren als auch seine Ressourcen zu entdecken, erhöht das Verständnis und die Empathie für Lebensgeschichten anderen Menschen. Zur Erlangung des Fachtitels in Psychotherapie können Sie bei mir Selbsterfahrungssitzungen in Personzentrierter Psychotherapie pca.acp absolvieren.

Arbeitsweise

Jede Form von Zusammenarbeit, sei es in einem psychotherapeutischen Prozess, einer Beratung, einem Coaching oder in der Supervision oder Selbsterfahrung bedingt eine vertrauensvolle Beziehung. Eine annehmende, präsente, aufmerksame und wohlwollende Haltung ist die voraussetzende Basis aller Veränderungsprozesse, um sich seinen Themen und Fragestellungen, seinen Anliegen und Leiden widmen zu können, sich selber erkunden zu dürfen, neue Erkenntnisse gewinnen und diese im Alltag umsetzen zu können.

Methoden

Je nach Anliegen und Fragestellung, je nach Art und Ursprung der Symptome und Leiden können folgende, einander ergänzende Therapiemethoden und Beratungskonzepte zum Einsatz kommen:

Beruflicher Werdegang

  • Seit 2019
    Vertrauensperson für SchülerInnen, Lehrpersonen, Mitarbeitende des Konservatoriums Winterthur
  • Seit 2000
    Eigene Praxis für Psychotherapie in Winterthur
  • 1988 – 2000
    Delegierte Psychotherapie für Kinder und Jugendliche in Winterthur
  • 1987 – 1988
    Psychologin am Kinder- und Jugendpsychiatrischen Dienst der Stadt Zürich
  • 1983 – 1987
    Psychologiestudium Institut für Angewandte Psychologie / ZHAW

Psychotherapeutische Weiterbildungen / Fortbildungen

  • Seit 2018
    Fortbildung in Ego-State-Therapie
  • 2013 – 2016
    Fortbildung in Klinischer Hypnose
  • 2015
    Fortbildung Brainspotting
  • 2010 – 2011
    Fortbildung Strukturelle Dissoziation zur Behandlung chronischer Traumatisierungen / PHD Ellert Nijenhuis
  • 2008 – 2009
    Fortbildung Diagnostik und Behandlung posttraumatischer dissoziativer Störungen / Michaela Huber
  • 2006 – 2007
    Zertifikatslehrgang Gerontopsychologie / IAP Zürich
  • 2003 – 2006
    Fortbildung EMDR / Arne Hofmann
  • 2004
    Curriculum PITT Psychodynamisch Imaginative Traumatherapie / Prof. Dr. med. Luise Reddemann
  • 2004
    Screentechnik zur Traumabearbeitung / Lutz Besser
  • 1996
    Systemische Paartherapie & Paarberatung / W. Joller, pca.acp
  • 1995 – 1996
    Focusing / DAF
  • 1989 – 1994
    Zertifikat in Personzentrierter Psychotherapie pca.acp
  • Fortlaufend
    Teilnahme an Fachtagungen / Kongressen / diversen weiteren Weiterbildungen

Andere Weiterbildungen / Tätigkeiten

  • 2000 – 2002
    NDS in Kulturmanagement / ZHAW Winterthur
  • 2002 – 2008
    Projektleitung Suisse Diagonales Jazz

Qualifikationen

  • eidg. anerkannte Psychotherapeutin
  • Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
  • Psychotherapeutin SBAP
  • Fachtitel SBAP in Kinder- und Jugendpsychologie
  • Praxisbewilligung Kanton Zürich

Mitgliedschaften

  • FSP
    Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen
  • SBAP
    Schweizerischer Berufsverband für Angewandte Psychologie
  • pca.acp
    Schweizerische Gesellschaft für den Personzentrierten Ansatz
  • GhypS
    Gesellschaft für klinische Hypnose Schweiz
  • EMDR
    EMDR Schweiz
  • DeGPT
    Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie
  • SGG
    Schweizerische Gesellschaft für Gerontologie
  • PVR
    Verein der Psychotherapeut/innen Region Winterthur

Konditionen

  • Die Sitzung dauert in der Regel 50 Minuten.
  • Das Honorar beträgt CHF 160.00 / Sitzung, inkl. Vorbereitungs- und Nachbereitungszeit. Berichte und Kontakte mit Drittstellen werden nach Aufwand verrechnet.
  • Die Krankenkassen entrichten Beiträge aus der Zusatzversicherung an psychotherapeutische Behandlungen, denen ein Krankheitswert zugrunde liegt. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse über die Konditionen Ihrer abgeschlossenen Zusatzversicherung.
  • Nicht eingehaltene vereinbarte Sitzungen müssen 24 Stunden vorher abgesagt werden, um nicht in Rechnung gestellt zu werden.
  • Ich unterstehe dem Berufsgeheimnis und bin an die berufliche Schweigepflicht gebunden.

Kontakt

Annelise Wetter, dipl. Psych. FH
eidg. anerkannte Psychotherapeutin
Fachpsychologin für Psychotherapie FSP
Stadthausstrasse 143
8400 Winterthur

052 213 66 86
079 261 44 62

annelise.wetter@fsp-hin.ch
info@psychotherapie-wetter.ch

Lage

Impressum

  • Inhaltliche Verantwortung:
    Annelise Wetter, Stadthausstrasse 143, 8400 Winterthur
  • Webdesign:
    indyaner media gmbh